rebeccaxenia

South Africa 2013
 

Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Die Universität / The university

Der Campus ist riessig und wunderschön.... nicht zu vergleichen mit dem kleinen "Campus" meiner Hochschule in Deutschland. Es gibt hier so ziemlich alles was das Herz begehrt:

Imbisse aller Art, Bücherläden, Coffeshops, Büros für Studentenkredite, Copyshops, Geldautomaten von mind. 4 verschiedenen Banken, Cafes und und und...

Jede Woche findet irgendein anderes Event statt bei denen man was gewinnen kann, Blut spenden kann oder ähnliches. 

Mittlerweile finde ich mich gut zurecht und weiß wo meine Vorlesungssäle sind, was ich vorallem den sehr hilfsbereiten Südafrikanern zu verdanken hab. 

 

Beispiel eines Hörsaals:


 

Ich belege hier die folgenden 4 Kurse:

Industrial and organizational psychology (Personalmanagement)
International brand communication (Marketing)
Kommunikations management
Tourismus management

Ich bin sehr zufrieden mit den Inhalten der Kurse und komme auch sehr gut mit, obwohl ich bei allen ein hohes Level gewählt habe.

Allerdings sind die Anforderungen hier sehr hoch. Aufgrund meiner späten Ankunft konnte ich nicht alle Kurse von Anfang an besuchen... als ich beispielsweise in den Kommunikations-Kurs kam und mich vorgestellt habe bei der Professorin meinte diese zu mir "Da haben sie Glück, eigentlich wollte ich diese Woche schon einen Test schreiben aber ich habe ihn auf nächste Woche verschoben".

Diesen Test habe ich bereits hinter mich gebracht (über 3 Kapitel)... er war relativ anspruchsvoll, da die Fragen teils ein bisschen unklar gestellt waren. Ich hoffe allerdings, dass es gut gelaufen ist und bin mal gespannt, wie er ausfällt. 

Jedes Fach hat 2 Semester Tests und ein Examen am Ende und die Mehrzahl hat noch zusätzliche Hausarbeiten. In dem Fach Tourismus Mngt gibt es sogar unangekündigte Tests.

Zurücklehnen und Ausruhen is hier also nich :P

----------------------------------------------------------------------------

The campus is huge and very beatiful...and not comparable to the "campus" of my home university in Germany. They have everything the heart desires:

a huge foodcourt, coffeshops, copyshops, offices for student loans, ATM´s of at least 4 different banks, cafes and so on...

Also each week there are different events on campus where you can either win something, donate blood or else. By now I know where to go and how to find the venues which I have to thank the south africans for; they are very nice and willing to help and showed me around a lot.

I am registered for the following 4 courses:

Industrial and organizational psychology (HR)
International brand communication (Marketing)
Communication management
Tourism management

I am very satisfied with that choice and also can follow the contents although I have chosen high levels for all courses.

Nevertheless the demands are rather high; Due to my late arrival I wasn´t able to visit all lectures right from the beginning so when I entered in the communications course for example the professor told me "You are lucky... I was planning on writing a test this week but decided to postpone it to next week!"

I took that test (3 chapters) yesterday and hope it will turn out ok. It was pretty hard and the questions were formulated in a rather unclear manner...but we´ll see. 

Each course contains 2 semester tests and one big exam at the end. Additionally most courses have additional assignments and the tourism class even has unannounced tests.

So there is not much time for relaxing :P

 

Rebecca

5.8.13 20:18

Letzte Einträge: Fitness Studio / Gym, Mr and Mrs Africa, Flohmarkt / Flea market, Kenianisches Essen/ Kenyan Food

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen